Garmin Edge 1040 Test: Kann das Flaggschiff auftrumpfen?

Nachdem ich bereits seit 10 Jahren regelmäßiger Radnavis teste, kam mir schon seit einiger Zeit der Gedanke: Sind die Geräte nicht ausgereizt, welche Funktionen und Features braucht man den noch? Garmin versucht mit dem Edge 1040 die Messlatte höher zu legen, ob das gelingt, liest du in meinem Garmin Edge 1040 Test.

e002045bcaf94d099b49a72c01f0ff18

Kleiner Hinweis: Im Artikel gehe ich davon aus, dass du bereits einen Radcomputer z.B. von Garmin aus der 5er oder der 8er Serie hast und stelle besonders die neuen Funktionen vor. Sonst schau gern in meinem Garmin Edge 830 Erfahrungsbericht inklusive Video, da zeige ich dir die Grundfunktionen.

garmin-edge-830-vs-1040

Einrichtung und erste Schritte des Edge 1040:

Für Garmin war das erste Einrichten unkompliziert und flink dank der Connect App. Sie erkannte meine Konfiguration und Einstellungen inklusive Sensoren von meinem Edge 830. So brauchte ich nicht wieder alle Datenseiten, Profile usw. mühsam einstellen. Um einzelne Datenfelder austauschen, drückt man länger drauf und kommt in das entsprechende Menü.

Der Startbildschirm wurde wie bereits beim Explore 2 komplett überarbeitet und lässt sich noch individuell anpassen.

gehaeuse garmin edge 1040

Die Halterung des Edge scheint aus Aluminium zu sein und wirkt hochwertiger als die vorherigen Geräte, mittlerweile ist jetzt auch ein USB-C Anschluss dabei, aber du kannst du den Speicher nicht mehr per Micro SD Karte erweitern. Ich empfehle dir um das Display vor Kratzern zu schützen, gleich noch eine Displayfolie* mitzubestellen.

Trainings- und Leistungsfunktionen:

Da hat sich einiges im Vergleich zu den älteren Geräten getan und Garmin fügte u. a. diese neuen Features hinzu.

Stamina wie voll ist dein Tank?

edge-1040-stamina

Damit zeigt der Edge dir deine noch verbleibende Schwellenleistung in Minuten oder Kilometer an. Die Linke Prozentzahl ist die vorhandene kurzfristige Leistung.

Je nach aktueller Intensität ist der Balken rot oder grün. Bei einer längeren Tour stimmte das sogar ungefähr. Als die Anzeige auf null ging konnte ich zwar noch entspannt weiterfahren aber ich merkte, dass ich keine Sprints oder Berge in guten Zeiten packe.

Für längere Marathonausfahrten oder im Zeitfahren ist das ggf. sinnvoll seine Kräfte besser einzuteilen.

Powerguide:

powerguide-garmin-1040

Da wählst du eine gespeicherte Route aus und der Edge 1040 analysiert diese und teilt sie in Abschnitte ein. Für jeden Abschnitt schlägt er eine bestimmte Leistung vor. Die Höhe veränderst du bequem über einen Regler.

Das wäre auch etwas vielleicht für Zeitfahren sonst aber weniger sinnvoll.

Training / Workouts:

Der 1040 schlägt für jeden Tag entsprechende Workouts vor. Bei mir waren das fast immer nur Basis 1 bis 1,5 Stunden ohne Intervalle und boten damit für mich keinen Mehrwert.

In Garmin Connect findest du fertige Trainingspläne oder erstellst dir deinen eigenen. Da bekommst du sinnvollere Vorschläge für jeden Tag.

garmin-edge-1040-workout

Alternativ lassen sich einzelne Trainingseinheiten in Garmin Connect erstellen und dann auswählen, was ich eher nutze.

Das Workout-Layout wurde etwas verändert. Besonders praktisch, wenn ich unten in die Mitte tippe, sehe ich das gesamte Workout und kann einzelne Intervalle überspringen, wiederholen oder pausieren.

training workout edge 1040

Bist du wieder zu Hause angekommen zeigt der Edge 1040 eine umfangreiche Auswertung deiner Tour an. Wie in der Garmin Connect App siehst du deinen aktuellen Trainingsstand, Erholungsdauer.

garmin-edge-1040-fitness

Dazu erfährst du welcher Fahrradtyp du bist und in welchen Leistungsbereichen du dich noch verbessern kannst. Außerdem gibt es noch eine umfangreiche Übersicht, wo du deine Leistung je nach Dauer für verschiedene Zeiträume aufrufen kannst.

garmin-edge-1040-trainingszustand

Damit bietet der Garmin eine umfangreiche Trainingsanalyse kostenfrei an, was sonst bei Apps wie Strava oder TrainingPeaks extra kostet.

Akku bricht er einen Rekord?

garmin-energiesparmodus-1040

Garmin spricht von bis zu 35 Stunden Akkuleistung. Bei meinen Fahrten benötige der 1040 ca. 2 bis 3 % pro Stunde mit 3 Sensoren, aktiver Navigation und automatischer Helligkeit. Tippst du einmal auf das Display siehst du oben die geschätzte Restlaufzeit.

Der Energiesparmodus ist nun viel praktischer. Früher war das Display aus und ging erst kurz vor Abbiegehinweisen an. Jetzt bleibt es immer an und du kannst optional die Karte deaktivieren, nur GPS-Satelliten nutzen und die Helligkeit reduzieren. Extrafunktionen wie beispielsweise Climb Pro sind ebenfalls deaktiviert.

Aber eigentlich brauchst du dir keine Gedanken um den Akku beim Edge 1040 machen, die Laufzeit reicht locker aus.

Sonstige Funktionen:

Musiksteuerung, direkt am Edge kannst du die Wiedergabe pausieren oder vor- und zurückspulen.

antwort-nachricht-edge-1040

Wenn du Nachrichten erhältst, hast du die Wahl zwischen mehreren Antworten.

Technische Daten:

Maße: 117 x 59 x 20 Millimeter

Gewicht: 126 g

Display: Touchscreen mit 8,9 cm oder 3,5 Zoll Diagonale und einer Auflösung 282 x 470 Pixel

Mir reichten die 32 GB interner Speicher, mit installierter Nordamerika und Europakarte sind ca. 8,6 GB frei.

Navigation: Wirklich hilfreich?

navigation-garmin-edge-1040

Garmin Geräte hatten immer zahlreiche Navi Funktionen und gute Karten. Sofern du aber der Route nicht gefolgt bist, kam immer die Meldung: Bitte umdrehen, Bitte umdrehen und es dauerte ewig, bis der Edge die Tour neu berechnete. Das klappte beim 1040 viel besser. Sofort erscheint eine Meldung und du hast die Wahl zwischen Umkehren oder einer Neuberechnung.

Die Roundtrip Berechnung ist ruckzuck fertig, mein Edge 830 brauchte damals ewig.

Ortung: Neben GPS-Satelliten sind verschiedene Systeme möglich. Je nach Gusto kannst du beste Genauigkeit und automatischer Wahl aktivieren.

Drückst du auf der Karte auf das mittlere Symbol unten kannst du wählen ob: Mapping Beliebtheit, Strava Segmente, verkehrsreiche Straßen in Karte farblich hervorgehoben werden.

Bei den älteren Garmin Geräten waren immer nur die Karten installiert, in welcher Region das Gerät gekauft wurde. Karten von anderen Kontinenten kosteten extra oder du musstest selbst freie Karten im Netz herunterladen. Jetzt stellst du direkt in der Garmin Express App die Karten zusammen, welche du benötigst.

ClimbPro: Wie lang ist der Anstieg noch?

garmin-edge-1040-climb-pro

Neben dem besseren Farbprofil der Steigung funktioniert ClimbPro auch ohne aktive Navigation.

anstiege-karte-garmin-1040

Auf der Karte siehst du die Steigung farblich markiert und du bekommst vorher eine kurze Benachrichtigung, wenn sie anfängt.

anstiege-edge-1040

Mein Video über die Bedienung und Funktionen des Edge 1040:

Durch das Anzeigen des externen Inhalts akzeptierst du die AGB´s inkl. Datenschutzbestimmungen von youtube.com.

Solar Edition für wen lohnt sie sich das Upgrade?

Der Edge 1040 Solar lädt automatisch den Akku mit Sonnenstrahlen. Pro Stunde, die sich der Radcomputer in der Sonne befindet, sind bis zu 20 Minuten mehr Laufzeit möglich. Der Speicher ist doppelt so groß, also 64 GB und ebenfalls ist noch eine Silikonhülle und die Mountainbike Halterung im Lieferumfang zusätzlich enthalten.

So wären bei perfekten Bedingungen bis zu 70 Stunden Laufzeit möglich. Also ideal für alle, die gern einen Rad Marathon über mehrere Tage bestreiten wollen. Ob das alles den Mehrpreis in Höhe von 150 € rechtfertigt liegt bei dir.

Mein Testfazit nach 6 Monaten mit dem Garmin Edge 1040:

garmin-edge-1040-test

Garmin konnte die Messlatte tatsächlich nochmals höher legen, insbesondere im Bereich der Laufzeit, Navigation und zusätzliche Funktionen, aber auch die Möglichkeit unterwegs mit dem Solarpanel die Batterie aufzuladen bietet ganz neue Möglichkeiten. Ob das den Preis von circa 500 € beziehungsweise 650 € für die Solar Version rechtfertigt, muss jeder selbst entscheiden.

plus

Plus:

  • Navigation
  • Umfangreiche Trainingsfunktion
  • Display
  • Akkulaufzeit
Minus punkte

Minus:

  • Preis

Weitere Infos und aktueller Preis:

Ich habe damals 500 € bezahlt. Den aktuellen Preis findest du dort bei ROSE Bikes*, Amazon* oder Decathlon*.

Alternativen:

Garmin Edge Explore 2

garmin-explore-2-radprofile

Alle die auf die umfangreichen Trainingsfunktion, Strava Live Segmente etc. verzichten können aber eine gute Navigation sowie das große Display gern möchten empfehle ich eher den Explore 2 zwei zum halben Preis als der 1040.

Garmin Edge 840*:

Der Edge 840 ist nahezu identisch mit dem 1040. Lediglich das Display ist kleiner. Aktuell ist die Preisdifferenz nur circa 30 €. Da würde ich eher den 1040 bevorzugen.

Wahoo Elemnt Roam v2*:

wahoo-elemnt-roam-v2-startzeit

Die Menüführung ist besser, aber er hat nicht so zahlreiche Features und der Akku ist schwächer, mehr dazu findest du in meinem Roam V2 Testbericht.

Was sind deine Erfahrungen mit den Garmin Edge Geräten beziehungsweise hast du noch bestimmte Fragen zum 1040? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

 Wer schreibt hier?

Hallo ich bin Jörg und helfe Dir, auf meinem Fahrrad Planet, damit du mehr Spaß beim Radfahren hast. Folge mir doch bei facebook oder pinterest.

Schreibe einen Kommentar